Kölsche Fastelovend Eck

Redaktionsleitung Angela Stohwasser und Reiner Besgen

Wir sind umgezogen: 

Neue Redaktionsadresse 

Redaktion Kölsche-Fastelovend-Eck. Alfred-Delp-Str. 35, 53840 Troisdorf

Telefon 02241 9444031 Email: Redaktion@Fototeam-Besgen.de

Wer wor he?
Werbeagentur Frankfurt
DIE LETZTEN AKTUELLEN NEWS

 

Sofortzugriff auf alle Artikel
Datenschutzerklärung
Die aktuelle Datenschutzerklärung 
finden sie im Impressum!  
Fotos
Wetter in Troisdorf
Wetter in Troisdorf
Wat es loss!
 

 

 

 

Lesezeit ca. 3 Minuten

Gottesdienst der Greesberger und Ordensüberreichung an das Dreigestirn

2021

Katholischer Gottesdienst der Greesberger am 09.02.2021 in der Kirche St. Maria in der Kupfergasse (Schwarze Mutter Gottes)
Köln. Wenn es in diesem Jahr auch wenig Gelegenheiten für Karnevalsgesellschaft gibt, sich gemeinschaftlich zu treffen, so konnte die Große-Karnevalsgesellschaft Greesberger e. V. Köln von 1852 trotzdem ihre traditionelle „Greesberger-Messe“ am 9.02.2021 in der Kirche St. Maria in der Kupfergasse (Schwarze Mutter Gottes) feiern.
Weihbischof und Domkapitular Dominikus Schwaderlapp, der als „Greesbergpfarrer“ auch Ehrenmitglied der Gesellschaft ist, hielt die Messe. Unterstützt wurde er von Pastor Dr. Thomas Vollmer, der den Greesbergern die Kirche dankenswerterweise für die Eucharistie-Feier zur Verfügung gestellt hatte. Unter strenger Einhaltung der Hygienevorschriften durften 32 Personen an der Messe teilnehmen.
Während Weihbischof Schwaderlapp aus dem Markus-Evangelium (Jesus und die Pharisäer) las, bezog sich die vorherige Lesung durch Pastor Vollmer auf die letzten drei Tage der Genesis mit der Schöpfung von Menschen und Tieren.


In seiner Predigt nahm Weihbischof Schwaderlapp dieses Thema auf. Mit Bezug auf die aktuelle Corona Pandemie ging der Weihbischof darauf ein, dass den Menschen, gerade jetzt kurz vor dem Höhepunkt einer jeden Session, die wichtige Gemeinschaft und das Zusammensein fehlt. Er ermunterte, trotz der schwierigen Zeiten, weiterhin die Freude im Herzen zu tragen. Am Schluss sprach Weihbischof Schwaderlapp davon, wie wichtig es ist, die Sehnsucht unverändert in sich zu tragen, die Sehnsucht nach mehr im Leben aber auch die Sehnsucht nach Gott.
Zum Abschluss der Messe spielte der Organist „Du bes die Stadt“ von den Bläck Fööss, so dass in angemessenem Rahmen doch auch noch Karnevalsgefühle hochkamen.
Nach der Messe wurde die diesjährige Kerze der Greesberger vor der schwarzen Mutter Gottes durch den Präsidenten Markus Otrzonsek aufgestellt und durch den Weihbischof Dominikus Schwaderlapp geweiht.


„Nur zesamme sin mer Fastelovend” – schön, dass zumindest in einem solchen Rahmen Zusammensein und Gemeinschaft gefeiert werden konnte. 
Mit herzlichen Greesberg-Grüßen und dreimol von Hätze „Kölle Alaaf“


Text: Dr. Günter Peter, Pressesprecher
Fotos: 1. Joachim Badura, 2. Greesberger

 

„Nur zesamme sin mer Fastelovend” - gerne hätten die Greesberger das Kölner Dreigestirn bei der Kostümsitzung im Tanzbrunnen und der schönsten Mädchensitzung vun Kölle im Maritim auf der Bühne herzlichst begrüßt. Für die Greesberger ist es immer etwas Besonderes, wenn das amtierende Kölner Dreigestirn auf der Bühne steht und die höchsten Repräsentanten des Kölschen Fasteleer gemeinsam den Greesbergern und ihrem Gästen feiern.
Leider hat Corona dies in diesem Jahr nicht ermöglicht. Aber wir wären nicht die Greesberger und inzwischen 169 Jahre alt, wenn wir bei einer solchen „Kleinigkeit“ einfach unseren Kopf in die sandigen und kiesigen Böden des „Greesbergs“ im Kölner Norden stecken würden.
Der Orden der Gesellschaft wurde in diesem Jahr aufgrund der Hygiene Maßnahmen nicht durch den Präsidenten Markus Otrzonsek, sondern durch Sitzungsleiter und das Vorstandsmitglied der Gesellschaft Michael Kramp, der auch Pressesprecher des Festkomitees ist, an die Drei überreicht.

Da das diesjährige Dreigestirn die Arbeit des Vereins TrauBe Köln e.V fördert, unterstützen die Greesberger getreu ihrem Wahlspruch „allen Wohl, niemand Weh“ diese wichtige Arbeit mit einer „jecken“ finanziellen Spende.
Darüber hinaus schenken die Greesbergern dem Kölner Dreigestirn etwas Persönliches. Wenn es wieder erlaubt ist, wird Präsident der Greesberger Markus Otrzonsek den Dreien (gerne mit Begleitung) die Heimat der Greesberger, sprich den Eigelstein, in einem Stadtrundgang näherbringen.

Text: Dr. Günter Peters, Pressesprecher

Gottesdienst der Greesberger und Ordensüberreichung an das Dreigestirn

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Linkempfehlung

Diesen Artikel weiter empfehlen: