Kölsche Fastelovend Eck

Redaktionsleitung Angela Stohwasser und Reiner Besgen

Wir sind umgezogen: 

Neue Redaktionsadresse 

Redaktion Kölsche-Fastelovend-Eck. Alfred-Delp-Str. 35, 53840 Troisdorf

Telefon 02241 9444031 E-Mail: Redaktion@Fototeam-Besgen.de

Wer wor he?
Werbeagentur Frankfurt
Wat es loss!
 

 

 

 

DIE LETZTEN AKTUELLEN NEWS

 

Sofortzugriff auf alle Artikel
Datenschutzerklärung
Die aktuelle Datenschutzerklärung 
finden sie im Impressum!  
Fotos
Wetter in Troisdorf
Wetter in Troisdorf
Lesezeit ca. 2 Minuten

Alles hät sing Zick - Die Stromlose Ader stellt sich neu auf

2021

Alles hät sing Zick - Die Stromlose Ader stellt sich neu auf
Mitgliederversammlung stellt die Weichen für die Zukunft
Köln.
Corona und die Pandemie, Lockdown,… - Begriffe, die uns alle seit fast zwei Jahren begleiten. Aber "Alles hät sing Zick", dachte sich auch der Vorstand der KKG Stromlose Ader e. V. von 1937 und nutzte
die letzten Monate, um für die Zeit nach der Pandemie gerüstet zu sein.
Am Dienstag, 27. Juli 2021, konnte die Stromlose Ader ihre Mitglieder endlich wieder einmal zu einer Präsenzveranstaltung einladen. Die in den letzten anderthalb Jahren häufig verschobene Jahreshauptversammlung stand an.
Im gut gefüllten Saal des Lindner Hotels City Plaza konnte der 1. Vorsitzende Fritz Pilgram seit langer Zeit wieder persönlich und von Angesicht zu Angesicht die Mitglieder begrüßen.
„Es tut gut, euch alle wiederzusehen und endlich wieder einmal die Stromlose versammelt zu sehen!“, so Pilgram in seiner Begrüßung.


Fritz Pilgram


Nach Geschäftsbericht und Kassenbericht stand der erste von zwei wichtigen Punkten auf der Tagesordnung: die Abstimmung über die neue Satzung. Nachdem allen Mitgliedern im Vorfeld der Jahreshauptversammlung die neue Satzung zugekommen war und es keine weiteren Anträge zur
neuen Satzung gab, konnte darüber abgestimmt werden.
Einstimmig wurde die Satzung angenommen und der erste Schritt in eine gut aufgestellte Zukunft war gemacht.
Als nächster Punkt stand die Neuwahl des geänderten Vorstandes auf der Agenda. Fritz Pilgram erklärte den Anwesenden, dass er „schweren Herzens" das Amt als 1. Vorsitzender der Stromlosen Ader abgeben möchte, er „wisse den Verein aber in guten Händen“. Pilgram bedankte sich bei den
Anwesenden für viele Jahre der Unterstützung, befand aber auch, dass 28 Jahre eine lange Zeit gewesen seien. „Alles hät sing Zick“, beschloss er mit einem Augenzwinkern seine Verabschiedung.
Mit stehenden Ovationen bedankte sich die Versammlung bei Fritz Pilgram für 28 Jahre Vorstandsarbeit als 1. Vorsitzender.
Das Ergebnis der Vorstandswahlen:
Als geschäftsführender Vorstand wurde von der Versammlung gewählt:
- Hans-Peter Houben als 1. Vorsitzender und somit Nachfolger von Fritz Pilgram
- Lothar Becker als 2. Vorsitzender (in seinem Amt bestätigt)
- Andreas Bösebeck als Schatzmeister
- Ralph Schürmann weiterhin als Schriftführer der Stromlosen Ader
- neu in den geschäftsführenden Vorstand aufgerückt ist der Pressesprecher der Gesellschaft, Markus Richter
In den erweiterten Vorstand wurde wiedergewählt:
- Jürgen Markgraf als Beisitzer
Lothar Becker und Hans-Peter Houben gaben noch einen vorsichtigen Ausblick auf bevorstehende Veranstaltungen. Neben einem Besuch im Hänneschen-Theater, der traditionellen 11.11.-Feier, Sitzungen 2022 und Rosenmontag sind dies nur einige Veranstaltungen, die ein wenig Normalität zurückbringen sollen, sofern es die jeweilige Lage zulässt.


Nach Abschied von Fritz Pilgram und erfolgreicher Neuausrichtung für die Zukunft beschloss der neue 1. Vorsitzende, Hans-Peter Houben, die Versammlung. Er bedankte sich bei allen Anwesenden für ihr Kommen und, so Houben: „...blicke ich erfreut in die Zukunft der Stromlosen Ader und freue mich auf die nächsten Jahre, dat jode Jeföhl weiterleben zu lassen“.


Text und Fotos: Markus Richter, Pressesprecher

Alles hät sing Zick - Die Stromlose Ader stellt sich neu auf

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Linkempfehlung

Diesen Artikel weiter empfehlen: