Kölsche Fastelovend Eck

Redaktionsleitung Angela Stohwasser und Reiner Besgen

Wir sind umgezogen: 

Neue Redaktionsadresse 

Redaktion Kölsche-Fastelovend-Eck. Alfred-Delp-Str. 35, 53840 Troisdorf

Telefon 02241 9444031 E-Mail: Redaktion@Fototeam-Besgen.de

Wer wor he?
Werbeagentur Frankfurt
Wat es loss!
 

 

 

 

DIE LETZTEN AKTUELLEN NEWS

 

Sofortzugriff auf alle Artikel
Datenschutzerklärung
Die aktuelle Datenschutzerklärung 
finden sie im Impressum!  
Fotos
Wetter in Troisdorf
Wetter in Troisdorf
Lesezeit ca. 5 Minuten

DER „GROSSE“ KÖLSCHE COUNTDOWN Fiere – ävver sicher!

2021

DER „GROSSE“ KÖLSCHE COUNTDOWN Fiere – ävver sicher!

Köln. Nach einem Jahr coronabedingter Pause geht der Kölsche Countdown in seine achte Auflage und die Rückkehr des Fastelovends an den Tanbzbrunnen steht ganz unter dem Motto „Fiere – ävver sicher“. Selbstverständlich werden alle Schutz- und Hygienemaßnahmen am Tanzbrunnen auf dem aktuellsten Stand sein und der Zutritt zum Gelände wird nach dem 3G+-System geregelt. Das heißt, dass Geimpfte, Genesene und PCR-Getestete dabei sein können, wenn um 11.11. Uhr die Session an Kölns schönster Open-Air-Location startet. Traditionell erwartet die Besucher ein Top-Programm mit den Spitzenbands der Kölschen Musik. Mit dabei sind u.a. Brings, Kasalla, Höhner, Paveier, Bläck Fööss, Miljö, Cat Ballou, Räuber, Klüngelköpp, und die Domstürmer.

Fotoinfo: dgv1823/Niki Siegenbruck - Auf dem Foto ist Countdown-Moderator Linus mit einigen Künstlern des Countdowns zu sehen.


Neben den Bühnen-Highlights punktet der Tanzbrunnen traditionell mit seiner Familienfreundlichkeit. Hier baut das Orga-Team ganz auf die Erfahrung der letzten Jahre: Noch intensiver wurde der Biergartenbereich im hinteren Bereich des Tanzbrunnens genutzt, wo man gemütlich an Tischen verweilen konnte und den Kindern, getreu dem Motto „Wenn mer uns Pänz sinn, sin mer vun de Söck!“, beim Spielen auf Hüpfburg und Karussell zuschauen konnte. Auch das speziell eingerichtete Wickelzelt wurde rege in Anspruch genommen. Auch die massive Aufstockung an WC-Plätzen trug dazu bei, dass die Besucher einen jeck-entspannten Tag verbringen konnten. Und genau an dieses Konzept - eine Sessionseröffnung für Groß und Klein zu feiern – knüpft auch der Countdown 2021 an. Zwischen 10 Uhr und 18.30 Uhr können die jecken Besucher die Creme de la Creme der kölschen Musik erleben und ausgelassen feiern. Und bei all der „Feierei“ werden auch die nicht vergessen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Seit der ersten Veranstaltung im Jahre 2013 unterstützt der Kölsche Countdown soziale Zwecke in Köln, meist für Kölsche Pänz in Not. Inzwischen sind über 70.000 Euro an wohltätige Zwecke geflossen. In diesem Jahr unterstützt der Countdown die Aktion „Wir helfen“ und „Der Sack e.V.“ Tickets für die Sessionseröffnung gibt es hier: www.koelschercountdown.de/tickets/ 


Maßnahmen zum Schutz vor Covid 19 Der Zutritt zum Tanzbrunnen erfolgt nach dem 3G+ Prinzip. Geimpfte, Genesene und PCR-Getestete erhalten Zutritt. Kinder gelten aufgrund der Schul- und Kitatestungen als PCR-getestet. Die Regeln der geltenden Corona-Schutzverordnung werden genauestens beachtet. Nach aktuellem Stand wird die Kapazität der Location auf 80% begrenzt, um noch mehr Bewegungsfreiheit zu bieten. Das Open-Air-Gelände bietet ohnehin genug Möglichkeiten auf Wunsch auch Abstände einzuhalten. Die Nutzung des gesamten Geländes wird durch die Errichtung großer LEDLeinwände und Beschallungs-Anlagen ermöglicht, die das Bühnenprogramm auch in die parkähnlichen Bereiche um den Brunnen herum übertragen, so dass sich das Publikum bestmöglich verteilen kann. Der Einlass beginnt bereits um 8:30 Uhr, um Gedränge an den Eingängen zu vermeiden. Das Personal an den Eingängen wird massiv erhöht, um die 3G+-Regel genauestens zu überwachen. Aufgestockt wird auch das Reinigungspersonal zur konsequenten Einhaltung der Hygieneregeln (Regelmäßige Desinfektion von Kontaktflächen, Personal arbeitet mit Maske und erfüllt 3G-Regel 

Das Programm spricht für sich! Kölns Spitzen-Entertainer und Moderator LINUS präsentiert am 11.11. am Tanzbrunnen ein einzigartiges Programm mit den absoluten TOP-GRUPPEN des Kölner Karnevals. Und das nicht nur mit ein oder zwei Songs, sondern mit einem gut 15-20minütigen Live-Auftritt. BLÄCK FÖÖSS BRINGS CAT BALLOU DOMSTÜRMER DRUCKLUFT HÖHNER KASALLA KLÜNGELKÖPP KÖLNER DREIGESTIRN KÖLNER JUGENDCHOR ST. STEPHAN KRAWUMM LUPO MILJÖ MUSIKKORPS SCHWARZ ROT NORBERT CONRADS PAVEIER RABAUE RÄUBER RYTHMUSSPORTGRUPPE TANZCORPS FIDELE SANDHASEN Zielgruppe FRÜNDE FIERE FASTELOVEND Die Grosse von 1823 lädt alle ein, die Spaß und Freude am kölschen Karneval haben, alle, die gerne und mit Stil und Niveau feiern. 11.11. - DER „GROSSE“ KÖLSCHE COUNTDOWN Der Tanzbrunnen ist am 11.11. der Treffpunkt all derer werden, die den kölschen Karneval lieben und gepflegt und sicher in angenehmer Atmosphäre in die Session starten möchten. Mit Freunden oder mit der Familie, auf jeden Fall aber im Kreise gleichgesinnter Karnevalsjecken, auf der „schäl Sick“, nur wenige Schritte vom „Karnevalstourismus“ in der Innenstadt entfernt. Und das in diesem Jahr mit besonders viel Platz zum Feiern und ohne eingeengt zu sein, denn die Höchstbesucherzahl wird deutlich begrenzt. Wichtig ist den Veranstaltern besonders der Mix zwischen Jung und Alt, denn hier soll gemeinsam Fastelovend gefeiert werden. Ein wesentliches Ziel ist es, junge Menschen an das rheinische Brauchtum heranzuführen und zu begeistern. Überhaupt steht die Jugend beim 11.11.-Countdown im Mittelpunkt: Köln´s junge Bands zeigen Ihr Können auf der Bühne, auf dem Tanzbrunnen-Gelände wird es keine „harten“ Getränke geben und eine große Spende wird über „Wir helfen“ und „Der Sack e.V.“ auch Kölschen Pänz in Not zu Gute kommen. Infos und Tickets: www.koelschercountdown.de

 TANZBRUNNEN KÖLN EIN STÜCK LEBENSGEFÜHL In der schönsten Open-Air-Location, die Köln zu bieten hat - am Tanzbrunnen inmitten des herrlichen Rheinparks, fällt der Startschuss für die neue Karnevals-Session 2021/2022. 11.11. - DER „GROSSE“ KÖLSCHE COUNTDOWN Der Tanzbrunnen Köln mit seinem bekannten Markenzeichen, dem Sternwellenzelt, ist die Open-Air-Location, mit der sich die Kölner identifizieren. Hier trifft sich Köln vor dem berühmten Panorama mit Altstadt und Dom. Der Tanzbrunnen hat nicht nur im Sommer eine herrliche Strahlkraft, auch in der herbstlichen Idylle bietet die Location alles für eine rundum gelungene Veranstaltung. Open-Air und trotzdem auf zahlreichen Plätzen wettergeschützt, Sicherheit durch Einlasskontrollen und geregeltem Zuschauerzufluss, noch mehr gepflegte Sanitäranlagen und eine erstklassige gastronomische Versorgung machen den Tanzbrunnen zum idealen Ort für den Sessionsstart. Trotz höherer Kapazität wird die Besucherzahl in diesem Jahr auf 80% begrenzt, damit alle genug Platz zum coronafreien Feiern haben. Mit Blick auf das einmalige Rheinpanorama und den stolzen Dom wird jeder spüren: Am 11.11. schlägt Kölns musikalisches und karnevalistisches Herz auf der Schäl Sick.

Text: DGV, Manfred Damaschke

Foto: Niki Siegenbruck
 

DER „GROSSE“ KÖLSCHE COUNTDOWN Fiere – ävver sicher!

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Linkempfehlung

Diesen Artikel weiter empfehlen: