Kölsche Fastelovend Eck

Redaktionsleitung Angela Stohwasser und Reiner Besgen

Wir sind umgezogen: 

Neue Redaktionsadresse 

Redaktion Kölsche-Fastelovend-Eck. Alfred-Delp-Str. 35, 53840 Troisdorf

Telefon 02241 9444031 E-Mail: Redaktion@Fototeam-Besgen.de

Wer wor he?
Werbeagentur Frankfurt
Wat es loss!
 

 

 

 

DIE LETZTEN AKTUELLEN NEWS

 

Sofortzugriff auf alle Artikel
Datenschutzerklärung
Die aktuelle Datenschutzerklärung 
finden sie im Impressum!  
Fotos
Wetter in Troisdorf
Wetter in Troisdorf
Lesezeit ca. 2 Minuten

Alles hät sing Zick - un mir fiere met op d`r Schäl Sick

2021

Alles hät sing Zick - un mir fiere met op d`r Schäl Sick
Köln.
Alles hät sing Zick - un mir fiere met op d`r Schäl Sick ...unter diesem Motto war alles vorbereitet für unsere Sessionseröffnung. Zur Sicherheit der Mitglieder und Gäste war die Teilnehmerzahl auf nur 666 Personen begrenzt, Hygienevorschriften überarbeitet, vorsichtshalber noch zusätzlich den Abstand zwischen Bühne und Publikum erweitert und somit war zur Sicherheit der Besucher unsererseits alles getan - es konnte losgehen.
Die Einlasskontrolle funktionierte zügig und ohne Komplikationen und bald schon füllte sich der Saal mit erwartungsfrohen Gästen. Endlich wieder Karneval: wieder Freunde und Bekannte begrüßen, die man doch so lange nicht gesehen hatte. Das Strahlen in den Gesichtern der Menschen bestätigte noch einmal den Entschluss des Vorstandes, trotz aller Schwierigkeiten bei der Eröffnung der Session dabei zu sein.


Nach der Begrüßung durch den Präsidenten Udo Beyers starteten wir in die Session 2022 mit dem Auftritt der Brass-Band Druckluft, gefolgt von den Klüngelköpp, die den Besuchern ordentlich einheizten und die begeistert gefeiert wurden. Zu unserem größten Bedauern musste das designierte Dreigestirn leider alle Besuche am 11.11. absagen. Die „Lücke“ konnte aber durch die spontane  Verpflichtung der brandneuen  Musikgruppe Auerbach mit ihrem Frontmann Daniel Vorholt  ausgefüllt werden, die bei uns den 4. Auftritt ihrer noch jungen Karnevalskarriere absolvierten.   
Im Programm folgten jeweils nach einer kurzen musikalischen Überleitung Schlag auf Schlag die Bands Chanterella und die Cöllner sowie Björn Heuser, der mit seinen Mitsingliedern das Publikum begeisterte. Dat is Karneval in Kölle!
Als die Domstürmer angekündigt wurden, war noch einmal Skepsis angesagt, ob das Publikum sich an die Abstandsregeln halten würde. Aber auf "unser" Publikum war Verlass. Die Fans kamen zwar nach vorne, hielten aber auch da die Abstände ein: nicht zu eng, nicht zu wild und vor allem nur dann nah, wenn es auch wirklich "sicher" war.
Der Auftritt der Paveier, immer ein Highlight beim "UNGER UNS" und ein Garant für eine Super-Darbietung, ließ dann den Saal erzittern, die Begeisterung war riesig und gerne hätte man sie noch länger auf der Bühne gehalten. Der Auftritt der Domstädter war ein tolles, stimmungsvolles Ende des Programms.
Eine wunderbare, eine harmonische Veranstaltung fand dann in den frühen Abendstunden ihren Abschluss. Es war wirklich spürbar, wie sehr die Künstler und das Publikum den Start in eine hoffentlich auch weiterhin durchführbare Session genossen haben.


Text und Fotos: Quelle KKV "UNGER UNS" von 1948 e. V.

Alles hät sing Zick - un mir fiere met op d`r Schäl Sick

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Linkempfehlung

Diesen Artikel weiter empfehlen: