Kölsche Fastelovend Eck

Redaktionsleitung Angela Stohwasser und Reiner Besgen

Wir sind umgezogen: 

Neue Redaktionsadresse 

Redaktion Kölsche-Fastelovend-Eck. Alfred-Delp-Str. 35, 53840 Troisdorf

Telefon 02241 9444031 E-Mail: Redaktion@Fototeam-Besgen.de

Wer wor he?
Werbeagentur Frankfurt
Wat es loss!
 

 

 

 

DIE LETZTEN AKTUELLEN NEWS

 

Sofortzugriff auf alle Artikel
Datenschutzerklärung
Die aktuelle Datenschutzerklärung 
finden sie im Impressum!  
Fotos
Wetter in Troisdorf
Wetter in Troisdorf

Artikel Übersicht


  • mehr... (1271 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Diesen Artikel an einen Freund senden
  • Kommentare (0)
  • 273 mal gelesen

Ne Hauch vun Weihnachte im Gasthaus zur Post in Mondorf (Rhein-Sieg u. Bonn)

Thema: 2021

Ne Hauch vun Weihnachte im Gasthaus zur Post in Mondorf

Mondorf/Troisdorf. Nachdem 2020 die weihnachtlichen Veranstaltungen des Troisdorfer Mundartchores „Jecke Püngel e. V.“ Corona-bedingt abgesagt werden mussten, startet der Chor 2021 einen neuen Versuch unter dem Motto, „Ne Hauch vun Weihnachte im Gasthaus zur Post in Mondorf “. Am Samstag, dem 27. November 2021 lädt der Chor wieder zu einer Weihnachtsshow in den Saal des Gasthauses „Zur Post“ in Mondorf ein. Chorleiterin und 1. Vorsitzende Angela Stohwasser hat ein vorweihnachtliches Programm zusammengestellt. Anja Ehrhardt und Reiner Besgen werden wieder mit viel Witz durch das Programm führen. Neben dem Chor „Jecke Püngel e. V.“ werden wieder Katharina Köppen und die Schokolädcher (Anja Ehrhardt und Silvia Smolka) live auf der Bühne zu sehen und zu hören sein. Hermann Hergarten an der Drehorgel und Reiner Besgen als Erzähler ergänzen die Veranstaltung zu einem abwechslungsreichen Programm.

Während der Veranstaltung reichen wir ein Abendessen, welches im Preis enthalten ist.

Archiv Foto Chor "Jecke Püngel e.V." aus dem Jahr 2019

mehr...


Ne Hauch vun Weihnachte op de MS GODESIA (Rhein-Sieg u. Bonn)

Thema: 2021

Ne Hauch vun Weihnachte op de MS GODESIA

Bonn/Troisdorf. Nachdem 2020 die weihnachtlichen Veranstaltungen des Troisdorfer Mundartchores „Jecke Püngel e. V.“ Corona-bedingt abgesagt werden mussten, startet der Chor 2021 einen neuen Versuch unter dem Motto, „Ne Hauch vun Weihnachte op de MS GODESIA“. Am Sonntag, dem 12. Dezember 2021 lädt der Chor wieder zu einer Adventsfahrt entlang der Bonner Skyline auf die MS GODESIA ein. Chorleiterin und 1. Vorsitzende Angela Stohwasser hat ein vorweihnachtliches Programm zusammengestellt, Anja Ehrhardt und Reiner Besgen werden wieder durch das Programm auf dem Schiff führen. Neben dem Chor „Jecke Püngel e. V.“ werden wieder Katharina Köppen und die Schokolädcher (Anja Ehrhardt und Silvia Smolka) live zu sehen und zu hören sein. Hermann Hergarten an der Drehorgel und Reiner Besgen als Erzähler ergänzen die Veranstaltung zu einem abwechslungsreichen Programm. Während der Fahrt reichen wir ein Abendessen, welches im Fahrpreis enthalten ist.

Archiv Foto Chor "Jecke Püngel e.V." aus dem Jahr 2019

mehr...


Sommer, Sonne, Sommerfest! (Köln und Umgebung)

Thema: 2021

Sommer, Sonne, Sommerfest!
Köln.
Wer hätte das bei der Terminierung auf Samstag, den 14. August gedacht? Sonne pur, das war schon ein Volltreffer! Die Grielächer hatten zu einem geselligen Treffen im Biergarten Haus Unkelbach eingeladen. Viele Grielächer und einige Freunde der Gesellschaft waren dieser Einladung gerne gefolgt. So kam es, dass Präsident Rudi Schetzke eine langjährige Freundin der Grielächer, Marita Köllner, „Et fussich Julche“ begrüßte.

mehr...


„Kommern packt an“ Benefizkonzert zugunsten der Hochwasseropfer (Köln und Umgebung)

Thema: 2021

„Kommern packt an“ Benefizkonzert zugunsten der Hochwasseropfer
Köln.
Am Sonntagmorgen,08.08.2021 machte sich eine kleine Abordnung von Greesbergern auf die Reise nach Kommern.. Der Anlass für den Besuch bei unseren Karnevalsfreunden der KG Greesberger Kommern 1947 e. V. war ein Benefizkonzert zugunsten der Hochwasseropfer im Stadtgebiet Mechernich.
„Kommern packt an“ war das treffende Motto zugunsten der Hochwasseropfer.

mehr...


Die Prinzen-Garde bekommt eine eigene Straße: Prinzen-Garde-Weg (Köln und Umgebung)

Thema: 2021

Prinzen-Garde bekommt eigene Straße:
Prinzen-Garde-Weg 1 – 50677 Köln
Köln.
Der Prinzen-Garde-Turm am Sachsenring ist traditionsreiche und stolze Heimat der Prinzen-Garde Köln 1906 e.V. – 115 Jahre nach ihrer Gründung darf die Prinzen-Garde sich nun auch offiziell die Adresse „Prinzen-Garde-Weg 1, 50677 Köln“ geben.

mehr...


Greesberger helfen Greesbergern (Köln und Umgebung)

Thema: 2021

Greesberger helfen Greesbergern
Köln.
Ein schweres Unwetter und damit einhergehende Regenfälle haben am 14. Juli 2021 in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz eine Hochwasserkatastrophe ausgelöst. Es war eine Flut-Katastrophe von historischem Ausmaß.
Die Überschwemmungen im Westen Deutschlands hatten dramatische Folgen für die Bewohner.

Dörfer und Häuser wurden überschwemmt, vielerorts fielen Strom und Mobilfunk aus. Viele Gebäude sind eingestürzt und Existenzen sind bedroht. Das Ausmaß der Katastrophe wurde erst nach ein paar Tagen allmählich sichtbar und die aktuellen Nachrichten, die uns täglich aus den überfluteten Gebieten erreichen, sind erschütternd.
 

mehr...


Alles hät sing Zick - Die Stromlose Ader stellt sich neu auf (Köln und Umgebung)

Thema: 2021

Alles hät sing Zick - Die Stromlose Ader stellt sich neu auf
Mitgliederversammlung stellt die Weichen für die Zukunft
Köln.
Corona und die Pandemie, Lockdown,… - Begriffe, die uns alle seit fast zwei Jahren begleiten. Aber "Alles hät sing Zick", dachte sich auch der Vorstand der KKG Stromlose Ader e. V. von 1937 und nutzte
die letzten Monate, um für die Zeit nach der Pandemie gerüstet zu sein.
Am Dienstag, 27. Juli 2021, konnte die Stromlose Ader ihre Mitglieder endlich wieder einmal zu einer Präsenzveranstaltung einladen. Die in den letzten anderthalb Jahren häufig verschobene Jahreshauptversammlung stand an.
Im gut gefüllten Saal des Lindner Hotels City Plaza konnte der 1. Vorsitzende Fritz Pilgram seit langer Zeit wieder persönlich und von Angesicht zu Angesicht die Mitglieder begrüßen.
„Es tut gut, euch alle wiederzusehen und endlich wieder einmal die Stromlose versammelt zu sehen!“, so Pilgram in seiner Begrüßung.


Fritz Pilgram

mehr...


Sr. Tollität Luftflotte e.V. 1926 hilft Familien aus Hochwassergebieten (Köln und Umgebung)

Thema: 2021

Sr. Tollität Luftflotte e.V. 1926 hilft Familien aus Hochwassergebieten.
Köln.
Uns alle haben die Bilder der Verwüstung, die uns nach der Unwetter Katastrophe erreicht haben, erschüttert. Ganze Landstriche und Orte sind zerstört und mit ihnen, die Existenzen von so vielen Familien. 
Um den Betroffenen nicht nur finanziell zu unterstützen, fuhren die Mitglieder der KG Sr. Tollität Luftflotte e. V. 1926 am 31.07.2021 mit einem 16köpfigen Team in das Katastrophengebiet und packten mit an. Es wurden dabei Schlamm und Unrat entfernt sowie viele handwerkliche Dinge geleistet, die die Menschen so dringend nötig haben.
Zuvor hatte der Vorstand einen Spendenaufruf an die Mitglieder der KG getätigt. Diese Spenden wurden gezielt eingesetzt und gingen an zwei ausgewählte Familien, die von der Katastrophe besonders betroffen sind. „All diese Eindrücke haben mich tief bewegt, ich musste so manche Träne verdrücken“, sagte Harald Kloiber. Als er die Geldspenden an die Familien übergab, war die Dankbarkeit und Freude den Hochwassergeschädigten deutlich anzumerken.  

Infos: Eric Haeming, Pressesprecher/Medienbeauftragter KG Sr. Tollität Luftflotte e.V. 1926


Ohne uns wird's still.... nit schwaade... maache! (Köln und Umgebung)

Thema: 2021


Erster Stammtisch der Greesberger (Köln und Umgebung)

Thema: 2021

Erster Stammtisch der Greesberger seit Corona am Donnerstag, 22.07.2021 im Maritim Hotel-Köln
Köln.
Lang lang ist es her – aber am Donnerstag, den 22.07.2021 trafen sich die Greesberger zum ersten Mal nach Corona wieder zu einem Stammtisch.
Normalerweise sind diese Treffen immer am ersten Dienstag im Monat in der „Hofburg“ der Gesellschaft im Coellner Hof. Doch nachdem Lockerungen persönliche Begegnungen wieder möglich machen, traf Präsident Markus Otrzonsek die Entscheidung, diese erste Zusammenkunft als außergewöhnlichen Stammtisch in einem außergewöhnlichen Rahmen stattfinden zu lassen.

 

mehr...


Die Familiengesellschaft KKG Blomekörfge sammelt Spenden (Köln und Umgebung)

Thema: 2021

 

Die Familiengesellschaft KKG Blomekörfge sammelt Spenden für Familien, die aufgrund des Hochwassers Hilfe benötigen.
Ganz nach dem Motto: Famillich hilft – vun Famillich för Famillich!
Ab sofort sammeln wir bis einschließlich 26.07.2021 Geldspenden, die im Anschluss an bedürftige Familien weitergeleitet werden.
Spendenkonto:


KKG Blomekörfge 1876 e. V.
Volksbank Bonn Rhein Sieg
IBAN: DE21 3806 0186 8102 3910 13
BIC: GENODE1BRS

Verwendungszweck: Hochwasserhilfe


Bei Rückfragen gerne Volker Hochfeld (volker@hochfeld.eu) kontaktieren.


So geht Familiengesellschaft (Köln und Umgebung)

Thema: 2021

So geht Familiengesellschaft
Köln.
Dass man im Kölner Karneval zusammen steht weiß jeder, der einmal in der jecken Zeit in Köln war.
Dass dieser Zusammenhalt aber gerade in Krisensituationen besonders wichtig ist und auch gelebt wird, das haben die letzten Tage eindeutig gezeigt.


Kaum war das Ausmaß der Katastrophe bekannt, hat die GA schon zu einer Hilfsaktion aufgerufen, da auch Mitglieder unserer Gesellschaft massiv betroffen waren. Sofort kam ein Hilfstrupp um unseren Präsidenten Markus Meyer und die 1. Vorsitzende Angi Meis zusammen, Senatoren, Tanzgruppe, Floheltern, viele waren sofort bereit zu helfen. Gemeinsam fuhr der Trupp ins Hochwassergebiet, um unserem Mitglied Gemünder Brauhaus Ulrike Geuenich zu helfen. Parallel startete eine Sammelaktion für Lebensmittel, Kleidung, Hygieneartikel und anderen lebenswichtigen Sachen.

mehr...


Medienklaafer mit neuem Vorstand (Köln und Umgebung)

Thema: 2021

Medienklaafer mit neuem Vorstand
Pressesprecher-Stammtisch Kölner Karnevalsgesellschaften wählt Pass, Knaack und Ziegengeist
Köln.
Nach vielen Monaten Covid-Pause trafen sich die Medienklaafer, der Pressesprecher-Stammtisch Kölner Karnevalsgesellschaften erstmals wieder in großer Runde. Bei dieser von allen herbeigesehnten Zusammenkunft wurde im „Früh em Tattersall“ ein neuer Vorstand gewählt. Baas, also Vorsitzende, ist nun die bisherige Schriftführerin Annette Pass (Kölner Karnevalsgesellschaft Mer Blieve Zesamme von 1937 e. V.). 

mehr...


Neue Leitung der Lyskircher Hellige Knäächte un Mägde (Köln und Umgebung)

Thema: 2021

Traditionstanzgruppe Lyskircher Hellige Knäächte un Mägdeunter neuer Leitung

Köln. Der bisherige Leiter unserer Traditionstanzgruppe Lyskircher Hellige Knäächte un Mägde, Stephan von Platen, hat aus persönlichen Gründen sein Amt zur Verfügung gestellt und ist nunmehr für die Koordination der Schullzöch bei den Lyskircher Junge zuständig.
Wir freuen uns, dass wir hier unser neues Leitungsteam vorstellen können. Sarah und Thomas Bließen, beide kommen aus der Tanzgruppe, haben seit Mai 2021 
die Leitung der Lyskircher Hellige Knäächte un Mägde übernommen. Hierbei werden sie unterstützt von Stefan Schrammn, der als stellvertretender Leiter auf 13 Jahre
Tanzgruppenerfahrung bei den Lyskircher Hellige Knäächte un Mägde zurückblicken kann und somit einen großen Schatz an Erfahrung mit in dieses Team einbringen wird.
Unser neues Leitungsteam arbeitet bereits mit Hochdruck an der Gestaltung der kommenden Session und an Planungen für die Jubiläumssession 2023 - 200 Jahre
Kölner Karneval.

Wir wünschen unserem goldenen "Team" viel Erfolg bei seiner Arbeit und werden diese von unserer Seite aus umfassend unterstützen.

Text: Karsten Kircher


Die Greesberger im RheinEnergieSTADION (Köln und Umgebung)

Thema: 2021

Die Greesberger im RheinEnergieSTADION
Köln.
Endlich dürfen sich die Greesberger wieder persönlich treffen.
Die Gelegenheit beim Schopf packend, fand auf Initiative des Präsidenten Markus Otrzonsek und unter Einhaltung aller Corona Regeln am Samstag, 03. Juli 2021 für insgesamt 30 Personen (Mitglieder und ihre Familien) eine Führung durch das RheinEnergieSTADION, in dem unser 1. FC Köln seine Heimspiele austrägt, statt.

 

mehr...


Neues vom Kreis rheinischer Karnevalisten (Köln und Umgebung)

Thema: 2021

 

 

 

Neues vom KrK

Köln. Im Jubiläumsjahr, 75 Jahre Kreis rheinischer Karnevalisten, konnten wir am 01.07.2021 unter Einhaltung der Corona Vorgaben unsere Jahreshauptversammlung 2021 abhalten.
Neben einer prall gefüllten Tagesordnung standen einige Wahlen an.

 

mehr...


Wechsel im Vorstand der StattGarde (Köln und Umgebung)

Thema: 2021

Wechsel im Vorstand der StattGarde
Köln.
Am 4. Juli 2021 hat die Mitgliedschaft der StattGarde Colonia Ahoj e. V. auf ihrer Jahreshauptversammlung im Dorint an der Messe mit großer Zustimmung Markus Dauben neu in den Vorstand gewählt. Der 32jährige ehemalige Tänzer der StattGarde verantwortet bereits seit zwei Jahren als „Hafenmeister“ die Vereinsverwaltung der maritimen Garde und hat nun den nächsten Schritt in die Vereinsführung gemacht. Er löst damit Jörg Esser ab, der nach neun Jahren aus beruflichen Gründen sein Amt nicht mehr fortführen kann. „Es war für mich keine leichte Entscheidung meine Vorstandsfunktion aufzugeben, da mein Herz für die StattGarde schlägt“, so Esser. „Aber ich bin sehr froh, dass wir mit Markus einen vereinserfahrenen Vollblutkarnevalisten für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit gewinnen konnten.“

 
Markus  Dauben, neuer Presseoffizier der StattGarde

mehr...


200 Jahre Hellige Knäächte un Mägde im Jubiläumsjahr 2023 (Köln und Umgebung)

Thema: 2021

200 Jahre Hellige Knäächte un Mägde im Jubiläumsjahr 2023

Köln’s älteste Traditionstanzgruppe lädt herzlich ein: „Tanz mit uns!“

Köln. Die Hellige Knäächte un Mägde – Kölns älteste Traditionstanzgruppe - feiert in der Kölner Karnevalssession 2023 ihr 200jähriges Bestehen als traditionelle Gruppe im Kölner Karneval, die seit der Gründung des Festkomitees Kölner Karneval von 1823 e. V. an jedem Kölner Rosenmontagszug gemeinsam mit den Kölschen Funken rut-wieß vun 1823 e. V. teilgenommen hat. Tatsächlich sind die Hellige Knäächte un Mägde viel älter, erste Erwähnungen finden sich aus dem 16. Jahrhundert. Bis heute tanzen die Tänzerinnen und Tänzer in historischen Trachten in rot, weiß und schwarz. Die Choreographien unserer Helligen Tanzformationen spiegeln in jeder Session Aktualität, aber auch die Wurzeln, Werte und Ideale der historischen Gruppe wieder. 

In der Jubiläumssession 2023 laden die Hellige Knäächte un Mägde die Kölner Jecken herzlich ein: „Tanz mit uns!“. Ziel ist es, in dieser besonderen Session den Kölnischen Tanz bewusst „op die Stroß“ zu bringen, auf Plätze, in Gassen oder auf Marktplätze – in möglichst alle Veedel unserer Stadt Köln. „Wir wollen unsere Historie und das Kölner Brauchtum spürbar machen, denn die Hellige Knäächte un Mägde etablierten schon früh den Reigentanz (Riehtanz, heute Reihentanz), der bei Festen im Jahresverlauf, wie die Kirmes zu Pfarrfesten oder im Fastelovend auf den Straßen und in Festhäusern wie dem Gürzenich zu Köln aufgeführt wurde“, erläutert Thomas Andersson, 1. Vorsitzender, und erklärt weiter „die modernen Choreographien der heutigen Tanzgruppen im Kölner Karneval haben in diesem Reigentanz ihren Ursprung“. 

Für das Jubiläumsjahr sind eine Vielzahl von Aktionen, Tänzen und Spielen geplant, so werden die Hellige Knäächte un Mägde beispielsweise am Sonntag, den 08.01.2023 und am Sonntag, 29. Januar 2023, am Vormittag und am Nachmittag ein besonderes Jubiläumsprogramm in der Volksbühne am Rudolfplatz in Köln darbieten. Dabei werden historische Tänze des Historienensembles, aktuelle Tänze der Traditionsgruppe und selbstverständlich die Kinder- und Jugendtanzgruppe der „Helligen“ den Rahmen des Programms bilden – unterstützt von kölschen Überraschungen… Zu den Gästen werden bewusst Kinder und Jugendliche zählen sowie Seniorinnen und Senioren aus sozialen Einrichtungen, die gerne dieses jecke Jubiläum mitfeiern möchten. 

In der Jubiläumssession sind bereits zahlreiche Auftritte im Kontext zum 200-jährigen Jubiläum des Kölner Karnevals konzeptioniert und oder bereits fest geplant, darunter auch außergewöhnliche Arrangements mit Partnern aus dem Kölner Karneval und der Kultur, was die Bedeutung des Jubiläums unterstreichen wird. 

HKM-Heute bei einem Auftritt

Foto: Daniel Rüdell

mehr...


200 Jahre „Kölsche Funke rut-wieß vun 1823 e. V.“ (Köln und Umgebung)

Thema: 2021

200 Jahre „Kölsche Funke rut-wieß vun 1823 e. V.“

Köln Die „Kölsche Funke rut-wieß vun 1823 e. V.“ sind das älteste Traditionskorps im Kölner Karneval. Seit dem ersten organisierten Rosenmontagszug im Jahr 1823 stellen die Roten Funken in ihren rot-weißen Uniformen die Stadtsoldaten der ehemals freien Reichsstadt Köln dar. Mit dem weithin bekannten "Stippeföttche" persiflieren sie das preußische Militär und dessen Exerzierformen und stehen deshalb auch heute noch augenzwinkernd für den gewaltlosen Widerstand gegen allzu starre Ordnung oder allzu autoritäre Obrigkeit, sichtbar gemacht u. a. durch Blumen in ihren hölzernen Gewehren.

Als Kulturbotschafter der Bundesrepublik Deutschland und des Landes Nordrhein-Westfalen vermittelten die Roten Funken seit Jahren unter anderem in Brasilien, China, Japan, Cuba und den U.S.A. einem internationalen Publikum rheinisch-deutsche Lebensart und Kultur. Im November diesen Jahres gestalten sie maßgeblich die Eröffnung des Deutschen Nationentags im Deutschen Pavillon auf der Expo in Dubai!

Die Planungen für die über 50 Veranstaltungen des 200jährigen Jubiläums begannen für die Roten Funken bereits im Jahre 2017 in verschiedenen Arbeitskreisen unter Mitwirkung des gesamten Korps, zuzüglich zu den 18 traditionellen Karnevalsveranstaltungen in den Sälen, auf den Plätzen und Straßen der Kölner Veedel.

Nachfolgend nur eine kleine Auswahl verschiedenster Veranstaltungen als Vorgeschmack auf das was kommt:

"So klingt Köln" Das festliche Eröffnungskonzert der Jubiläumssession am 23.10.2022 in der Kölner Philharmonie mit populärer Klassik aus 200 Jahren Musikgeschichte wird gespielt als ein Kooperationskonzert des GürzenichOrchesters und dem Jugend-Symphonieorchester der Rheinischen Musikschule der Stadt Köln.

Traditionell im November, am 4.11.2022, trifft sich die Funkenfamilie in der Kirche St. Severin zur ökumenischen „Mess op Kölsch", getragen von einer kölschen Liturgie. Die voluminöse Orgel intoniert klassisches Kirchenlied, gesungen werden kölsche Texte.

Das Regimentsexerzieren am 10.01.2023 ist ein ganz besonderer Abend im Sessionskalender der "Kölsche Funke rut-wieß vun 1823 e. V. ", gestaltet von den 4 Knubbeln und den Jahrgangsrekruten. Höhepunkt ist eine von den Funken geschriebene und präsentierte Revue über die 200jährige Funkengeschichte von 1823 bis 2023, begleitet vom Orchester Helmut Blödgen, Funken-Spitzname Karajan, in 16 Szenen mit Humor, Witz und Ironie, ganz im Stil einer "Kölschen Kumede".

Archivfoto KFE Kurt Braun, Regimentsexertzieren 

mehr...


200 Jahre - Die Grosse von 1823 in der Session 2022/2023" (Köln und Umgebung)

Thema: 2021

200 Jahre - "Die Grosse von 1823 in der Session 2022/2023 feiert“

Die Grosse von 1823“ ihr 200jähriges Jubiläum

I. Kurze Exkursion in die Historie

m November 1822 fand ein erstes Treffen von „honorigen“ Bürgern statt, um der fortschreitenden Verrohung des Karnevals nach dem Abzug der Franzosen entgegenzuwirken. Die Absicht der Gründungsväter der damaligen (1969 umbenannten) „Grosse Carnevals-Gesellschaft“ war es, „Dem Carneval eine edlere, den gegenwärtigen Zeitverhältnissen entsprechendere Form zu geben, ihn geistig aus seiner Versunkenheit wieder emporzuheben, ihn gleichsam poetisch zu gestalten“ (Christian Samuel Schier, Lieder für den Carneval zu Köln, Köln 1823, S. 4). Für den Fastnachtsmontag 1823 sollte ein großer Maskenumzug organisiert werden. Anlässlich dessen erfolgte die Gründung der Grossen Karnevalsgesellschaft. Das erste Treffen im November 1822 fand in der kleinen Weinschenke "Im Häuschen" an St. Ursula statt. Ab dem Folgejahr trafen sich die Mitglieder der Grossen Karnevalsgesellschaft jährlich um Neujahr zu einer Generalversammlung, dem sogenannten „Grossen Rat“, um aus ihren Reihen ein sogenanntes „Festordnendes Comitée“ zu wählen (später „Kleiner Rat“ genannt), das die Organisation des folgenden Karnevalsfestes übernehmen sollte. Deshalb war der Präsident der Gesellschaft über sechs Jahrzehnte auch der Leiter des Kleinen Rates. Aus der Grossen Karnevalsgesellschaft gingen in der Folgezeit eine Reihe von Gesellschaften hervor, wie z.B. im Jahre 1852 „Die Große Gressberger KG“, im Jahre 1880 „Die Kölner Narrenzunft“ oder im Jahre 1882 „Die Große Kölner KG“ u.v.m. Deshalb wird die Grosse Karnevalsgesellschaft auch als „Mutter aller Gesellschaften“ bezeichnet. Mit der Gründung der „Großen Kölner KG“ beanspruchten jetzt aber zwei große Kölner Karnevalsgesellschaften die führende Stellung im Kölner Karneval. Aus der Konkurrenzsituation ergab sich, dass erstmals 1888 ein Festkomitee die Leitung über den Maskenzug hatte und nicht die Große KG. In den kommenden Jahren wurde das Festkomitee zu einer festen Institution, in dem die beiden großen Karnevalsgesellschaften gemeinsam die Festgestaltung bestimmten. Im Jahr 1908 einigten sich die beiden großen Karnevalsgesellschaften, die Große KG (heutige „Die Grosse von 1823“) und die Große Kölner KG, auf einen jährlichen Wechsel im Präsidium des Kölner Festkomitees……. (vgl. Christina Frohn: Löblich wird ein tolles Streben, wenn es kurz ist und mit Sinn, Dissertation 1999 m. w. N.; vgl. wikipedia: Die_Grosse_von_1823).

Archivfoto: Präsident Professor Dr. Dr. Joachim Zöller sicherte sich schon 2015 für weitere 10 Jahre den 11.11. im Tanzbrunnen.   

mehr...


200 Jahre Kölner Karneval: Jubiläumsjahr mit Aktionen in der gesamten Stadt (Köln und Umgebung)

Thema: 2021

200 Jahre Kölner Karneval:
Jubiläumsjahr mit Aktionen in der gesamten Stadt

  • Festkomitee, Grosse von 1823, Rote Funken, Hellige Knäächte un Mägde feiern gemeinsam mit der Stadt Köln das große Jubiläum
  • Ganzjährige Kulturveranstaltungen und bunte Aktionen für alle Kölner geplant
  • Jubiläumslogo „200 Jahre Kölner Karneval” vorgestellt


Köln. 2023 wartet ein ganz besonderer Fastelovend auf die kölschen Jecken. Anlässlich des 200jährigen Bestehens des Festkomitees Kölner Karneval werden ein Jahr lang ganz unterschiedliche Veranstaltungen über Köln verteilt den Fastelovend erlebbar machen. Gemeinsam mit dem Festkomitee feiern auch drei Mitgliedsgesellschaften diesen runden Geburtstag, die Grosse von 1823, die Roten Funken und die Tanzgruppe Hellige Knäächte un Mägde.

Einen ersten Ausblick auf das Jahr gaben heute die Jubilare auf einer Pressekonferenz gemeinsam mit Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker. Dort wurden nicht nur das Jubiläumslogo, sondern auch bereits erste Projekte vorgestellt. Auch verschiedene Kölner Institutionen und Kultureinrichtungen werden sich mit eigenen Aktionen am Jubiläumsjahr beteiligen. Oberbürgermeisterin Henriette Reker: „Köln steht weltweit für den Dom und den Rhein, aber auch für unseren Karneval. Er ist ein ‚Volksfest‘ mit langer Tradition, denn Vorformen gibt es schon im römischen Köln. Der Karneval gehört untrennbar zu unserer Stadt und ist ein entscheidender Bestandteil der Kölner Kultur. Die Stadt Köln wird daher selbstverständlich ihren Beitrag zu den Feierlichkeiten zu 200 Jahren Kölner Karneval leisten.“

V.l.n.r.: Thomas Andersson, Christoph Kuckelkorn, Heinz-Günther Hunold, Oberbürgermeisterin Henriette Reker, Prof. Dr. Dr. Joachim Zöller

mehr...


„Met Hätz un Siel, bringe mir Alt-Kölle ans Ziel“ (Köln und Umgebung)

Thema: 2021

„Met Hätz un Siel, bringe mir Alt-Kölle ans Ziel“
Stephan Degueldre neuer Präsident der K.G. Alt-Köllen
Köln.
Am Donnerstag, 24. Juni 2021 kamen rund einhundert Mitglieder der K.G. Alt-Köllen zu ihrer Jahreshauptversammlung im Lindner Hotel City Plaza zusammen. Dazu rund zwei Dutzend Tänzerinnen und Tänzer der Kölschen Harlequins. Sämtliche Teilnehmer waren natürlich entsprechend der Auflagen geimpft, genesen oder kurz vorher negativ getestet. Es war die erste Präsenzveranstaltung von Kölns neuntältester Karnevalsgesellschaft seit Ausbruch der Coronapandemie vor über einem Jahr. Angesichts der positiven Entwicklung dank fallender Infektionszahlen herrschte dann auch eine spürbare Aufbruchstimmung.

mehr...


“Impfungen einmal anders“ – Reitergruppe der Blauen Funken (Köln und Umgebung)

Thema: 2021

“Impfungen einmal anders“ –
Reitergruppe der Blauen Funken spendet für die Impfung der Rosenmontagszugspferde
Köln.
Zum Thema “Impfungen“ gibt es positive Nachrichten von der Reitergruppe der Blauen Funken, die ausnahmsweise einmal nichts mit dem SARS-CoV-2-Virus zu tun haben.
Durch viele abgesagte Veranstaltungen, wie z.B. Schützenfeste und den vergangenen Rosenmontagszug sowie durch die Einschränkung des Reitunterrichts in den letzten Monaten (z.B. von Gruppenstunden) wurden die langjährigen Pferdelieferanten der Blauen Funken wirtschaftlich sehr getroffen. Den fehlenden Einnahmen standen die gleichbleibenden Unterhaltskosten der Tiere entgegen.

Um den Partnern in dieser schweren Zeit zu helfen und um weiterhin auf die hohe Qualität von erfahrenen, gut ausgebildeten Reit- und Kutschpferden zugreifen zu
können, wurde die Reitergruppe um Berittmeister Nicolas Bennerscheid mit Unterstützung des Vorstandes aktiv.


(Blaue Funken Berittmeister Nicolas Bennerscheid, Tanzoffizier Dennis Sander, Pferdelieferant Jörg Platen und Marie Marie Steffens bei der Scheckübergabe (v.l.))

mehr...


Aufruf der StattGarde, Come-Together-Club u. Kippa-Köpp (Köln und Umgebung)

Thema: 2021

An 
den Rat der Stadt Köln – als Gesellschafterin
die Kölner Sportstätten GmbH – als Eigentümerin
& den 1. FC Köln – als Hauptmieter
des RheinEnergieSTADIONS
Köln, 21. Juni 2021
Flagge zeigen!
Gemeinsamer Wunsch & Gemeinsame Anregung:

Unserem gestrigen öffentlichen Aufruf einen Appell an die Stadt Köln und den 1. FC Köln zu richten, haben sich innerhalb von 24 Stunden viele Organisationen und Privatpersonen der Kölner Stadtgesellschaft und darüber hinaus als Erstunterzeichner angeschlossen. Die Unterzeichner dieses Vorschlages fragen an und regen an, ob am kommenden Mittwoch die Säulen des RheinEnergieSTADIONS anlässlich des EM-Spiels Deutschland–Ungarn in Regenbogenfarben erstrahlen können. Wir freuen uns sehr, dass die SPD bereits auf Seiten der Politik unserem Wunsch entsprechen möchte und die Kölner Sportstätten GmbH entsprechend anweisen möchte. So schnell können in Köln die Community und die Politk also etwas bewegen. Grossartig!!!

mehr...


KFE erinnert sich an Kurt Braun. (Köln und Umgebung)

Thema: 2021

KFE erinnert sich an Kurt Braun.

Köln. Kurt Braun, wäre heute 49 Jahre alt geworden. Am 13. Dezember 2019 wurde er in Ausübung seines Dienstes bei der Stadt Köln angegriffen und dabei tödlich verletzt.

10 Jahre war Kurt, als Redakteur für Kölsche-Fastelovend-Eck (KFE) auf seinem Roller unterwegs und wir waren uns einig, dass die Übergabe des Staffelstabes als Redaktionsleiter in absehbarer Zeit erfolgen sollte.

Lieber Kurt sicher hast du, im Himmel eine eigene Internetseite gegründet und bist jetzt mit einem Roller und Kamera unterwegs und schreibst Nachts eine Vielzahl von berichten, so wie wir dich kannten.

Wir werden dich nicht vergessen, so wie jetzt an deinem Geburtstag.

 

Angela Stohwasser und Reiner Besgen



5600 Artikel (224 Seiten, 25 Artikel pro Seite)

Wie späd is et?
Ordensgalerie 2020 -2021
Die letzten aktuellen Artikel!

   

 

 

Mondfest der „Bönnsche Chinese“ im Kaiser Garden
Mondfest der „Bönnsche Chinese“ im Kaiser Garden...

Jahreshauptversammlung und neue Senatoren beim Blomekörfge
Jahreshauptversammlung und neue Senatoren beim Blomekörfge...

Jan und Griet endlich vereint
Jan und Griet endlich vereint Köln. Das Corps á la Suite...

KG Müllemer Junge - Neuer Senatspräsident
KG Müllemer Junge - Neuer Senatspräsident Köln. Bei der...

Jahreshauptversammlung im Kombipack
Jahreshauptversammlung im Kombipack Köln. Am vergangenen Dienstag...

Opfer häuslicher Gewalt - 1.Damengarde Coeln
Opfer häuslicher Gewalt - 1.Damengarde Coeln sichert...

Kölner Tanzgruppe gesucht? Hier unser Angebot!
Echte Kölner Tanzgruppe gesucht? Hier unser Angebot! Liebe...

Rheinischer Abend des KrK für die Flutopfer in Hönningen/Ahr
Rheinischer Abend des KrK für die Flutopfer in Hönningen/Ahr...

Super Wahljahr bei der Nippeser Bürgerwehr erfolgreich beendet
Super Wahljahr bei der Nippeser Bürgerwehr erfolgreich beendet...

Oktoberfest der Rheinflotte
Liebe Karnevalisten, liebe befreundeten Vereine, liebe Freunde der...

Sommerfest der K.G. Alt-Köllen vun 1883
Sommerfest der KG Alt-Köllen Köln. Am Sonntag, dem 5....

Heinzelmänncher haben ihre Wahl schon hinter sich
Heinzelmänncher haben ihre Wahl schon hinter sich Köln. Am...

JHV bei Alt-Severin
JHV bei Alt-Severin Köln. Auf der Jahreshauptversammlung der K.G....

Auf die Füße, fertig, tanzen! – Köln tanzt sich am 4. September 2021 zusammen
Auf die Füße, fertig, tanzen! – Köln tanzt sich am...

Vorstandsneuwahlen bei der KKG Alt-Lindenthal
Vorstandsneuwahlen bei der KKG Alt-Lindenthal Köln. Am 30. August...

130 Jahre JGV Obergartzem

Löstige Paulaner wählen neues Vorstands-Team
Der neue Vorstand, v.l.n.r: Rüdiger Paulun...

Jahreshauptversammlung bei den Lotterbove
Jahreshauptversammlung bei den Lotterbove Köln. Am 13.08.2021 hat...

Aktuelles bei der Volksbühne am Rudolfplatz
Aktuelles bei der Volksbühne am Rudolfplatz Köln. Die...

Präsident wird Präsident
Präsident wird Präsident Köln. Sonst ist die KAJUJA...

Machtwechsel am Rhein bei den Figaros
Machtwechsel am Rhein. Köln. Nach 18 nicht immer einfachen, aber...

Großes Fastelovends-Impfen auf dem Heumarkt
Festkomitee Kölner Karneval gemeinsam mit der Stadt Köln:...

Die Grosse von 1823 spendet ihren Gewinn des Leselaufs 2020
Die Grosse von 1823 spendet ihren Gewinn des Leselaufs 2020 an die CSH...

70 Jahre Stammtisch Kölner Karnevalisten
70 Jahre Stammtisch Kölner Karnevalisten Köln. Der...

Gute Aussichten für die Karnevalssession 2022
Gute Aussichten für die Karnevalssession 2022 Geimpfte und...

Ne Hauch vun Weihnachte im Gasthaus zur Post in Mondorf
Ne Hauch vun Weihnachte im Gasthaus zur Post in Mondorf...

Ne Hauch vun Weihnachte op de MS GODESIA
Ne Hauch vun Weihnachte op de MS GODESIA Bonn/Troisdorf. Nachdem...

Sommer, Sonne, Sommerfest!
Sommer, Sonne, Sommerfest! Köln. Wer hätte das bei der...

„Kommern packt an“ Benefizkonzert zugunsten der Hochwasseropfer
„Kommern packt an“ Benefizkonzert zugunsten der...

Die Prinzen-Garde bekommt eine eigene Straße: Prinzen-Garde-Weg
Prinzen-Garde bekommt eigene Straße: Prinzen-Garde-Weg 1 –...

Greesberger helfen Greesbergern
Greesberger helfen Greesbergern Köln. Ein schweres Unwetter und...

 

KFE auf Facebook

Besuchen Sie doch mal KFE auf Facebook!

Hier finden Sie auch weitere Fotos und Veranstaltungshinweise

Klick uns an!
Geprüft
fototeam-besgen.de
Suchen:
Benutzerdefinierte Suche