Kölsche Fastelovend Eck

Redaktionsleitung Angela Stohwasser und Reiner Besgen

Wir sind umgezogen: 

Neue Redaktionsadresse 

Redaktion Kölsche-Fastelovend-Eck. Alfred-Delp-Str. 35, 53840 Troisdorf

Telefon 02241 9444031 E-Mail: Redaktion@Fototeam-Besgen.de

Wer wor he?
Werbeagentur Frankfurt
Wat es loss!
 

 

 

 

DIE LETZTEN AKTUELLEN NEWS

 

Sofortzugriff auf alle Artikel
Datenschutzerklärung
Die aktuelle Datenschutzerklärung 
finden sie im Impressum!  
Fotos
Wetter in Troisdorf
Wetter in Troisdorf
Lesezeit ca. 2 Minuten

Aktuelles bei der Volksbühne am Rudolfplatz

2021

Aktuelles bei der Volksbühne am Rudolfplatz
Köln.
Die Volksbühne am Rudolfplatz informierte über Aktuelles und stellte Teile des Programms bis Jahresende in einer Pressekonferenz vor.
Zu Beginn der Pressekonferenz wurde von Geschäftsführer Axel Molinski einige Besucherzahlen genannt: So hatte das Theater im Zeitraum Juni bis einschließlich August 2021 ca. 22.000 Gäste zu verzeichnen, in normalen Zeiten eine ordentliche Resonanz. Aber was ist in diesen Zeiten schon normal? Von den 22.000 Gästen konnten etwa 9.000 Besucher:innen eine der 52 Theatervorstellungen besuchen. Der andere Teil von 13.000 waren Kunden des Testzentrums, das im Haus zu Gast war.

 


Anschließend wurde der Blick nach vorn geworfen auf die kommenden Monate von September bis Dezember. Nach reiflichen Überlegungen und in Absprache mit den Veranstaltern hat sich die Volksbühne am Rudolfplatz dazu entschlossen, auf Basis der neuen Corona-Schutzverordnung bis auf weiteres die Maximalkapazität auf ca. 80% zu beschränken, um dadurch den Besuchern etwas mehr Komfort und Handlungsspielraum zu geben. Aktuelle Buchungen sind das Ergebnis mehrerer verordneter Saalpläne. Nun hat der/die Besucher:in aber vor Ort die Möglichkeit, sich einen anderen Platz auszusuchen. Es ist also sinnvoll, das Haus nicht mit einem Paukenschlag wieder voll auszulasten, sondern gemeinsam und behutsam mit dem Publikum die nächsten Schritte zu gehen. Denn der Volksbühne am Rudolfplatz ist es ein dringendes Anliegen, dass die Besucher:innen sich wohl und verstanden fühlen und diese Botschaft nach außen tragen. Selbstverständlich wird die Situation ständig beobachtet und bewertet und den aktuellen Vorgaben angepasst. Mit dieser Strategie hofft das Theater, in den kommenden Monaten wieder in eine zumindest gemäßigte Planungssicherheit zu kommen.
Künstler:innen stellen ihr Programm vor
Der Reihe nach stellten anschließend zahlreiche Künstler:innen das äußerst abwechslungsreiche Programm vor:


Alte Bekannte (ehem. Wise-Guys) – spielt am 19.09. „Bunte Socken Tour“
Markus Barth, Serhat Dogan, Hülya Dogan-Netenjakob, Moritz Netenjakob Show: „Zuckerfest für Diabetiker“ – spielt am 20.09.
Jochen Ott (MdL) präsentiert am 03.10. „The Tyranny of merit“ - Vom Ende des Gemeinwohls Vera Bolten (Himmel & Kölle) – zahlreiche Termine auch über‘s Jahresende hinaus
Marie-Luise Marjan – „Mord mit Muttern“ am 04.10.
Daan Mackel – „Longjohn“ am 10.10.
Markus Maria Profitlich – „Das Beste aus 35 Jahren“ am 16.10.
Mani Neumann vom „Trio Farfarello“ – spielt am 19.10. die Jubiläumstour (40 Jahre)
Tony Dunham – „The Messiah“ am 13.12.
Mirja Regensburg – spielt am 16.12. „Im nächsten Leben werde ich Mann“
Katja Baum mit „Kölsch es Trumpf“ – zahlreiche Termine bis Jahresende
Weitere Infos zu diesen und weiteren Programmen erhalten Sie unter:
http://volksbuehne-rudolfplatz.de/programm/

Text: Alfeo Gerlando

Foto: Ekkehard Florin

Aktuelles bei der Volksbühne am Rudolfplatz

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Linkempfehlung

Diesen Artikel weiter empfehlen: